Studentinnen und Studenten der HSW Freiburg: Interview mit Kushtrim Azizi

„Dank der Dreisprachigkeit und den Angeboten von spannenden und interessanten Kursen, würde ich die Schule immer weiterempfehlen“

Dieser vierte Beitrag ist Teil einer Reihe von Interviews und wurde von Darryl Conus, Bachelor-Student im dritten Jahr im Rahmen der Minor Option „Social Media“ durchgeführt.

Wer sind Sie und was machen Sie?azizi
Mein Name ist Kushtrim Azizi, komme ursprünglich aus dem Kosovo und studiere zurzeit an der Hochschule für Wirtschaft (HSW) in Freiburg. Ich bin im 6. Semester meines Vollzeit-Studiums und werde voraussichtlich im Herbst 2017 abschliessen.

Was halten Sie von der HSW Freiburg?
Die HSW Freiburg finde ich eine anspruchsvolle Schule. Dank der Dreisprachigkeit und den Angeboten von spannenden und interessanten Kursen, würde ich die Schule immer weiterempfehlen. Man lernt viele neue Leute und spannende Dozenten kennen, von welchen man viel lernen kann und die viel erlebt haben. Sie übermitteln auch die praktische Erfahrung die Sie haben und nicht nur das theoretische Wissen.

Welche Erfahrungen haben Sie an der HSW sammeln können?
Wie vorhin erwähnt konnte ich an der HSW menschlich wachsen. Der Kontakt mit neuen Leuten und Kulturen hilft einem sehr. Zudem absolviere ich mein Studium zweisprachig, was mir auch geholfen hat Kontakte mit den französischsprechenden Studierenden zu pflegen. Auch im Wissensbereich konnte ich mich bereichern. Die verschiedenen Kurse und Dozenten haben mir ein gutes Wissen weitergegeben, mit welchem ich im Berufsleben arbeiten kann. Dank gewissen Major-Fächern hatte ich auch die Möglichkeit mit anderen Personen im Ausland an Projekten zu arbeiten oder intern an der HSW gewisse Projekte zu organisieren und durchzuführen. Dort hat man dann noch einmal den Bezug zur Praxis besser erkennen können.

Wie hat das Studium Ihre berufliche Zukunft beeinflusst?
Für meine berufliche Laufbahn werde ich viel von der HSW mitnehmen können. Die Kurse haben mir ein gutes Know-how gegeben, welches ich nun an der Praxis anwenden kann. Zudem habe ich die Möglichkeit erhalten Kontakte zu Knüpfen und neue Kollegen und Kolleginnen zu gewinnen. Man weiss ja nie, ob und wo man wieder auf diese Leute treffen wird in der Zukunft. Durch das Bachelor-Studium kann ich schon den ersten Meilenstein legen für meine berufliche Weiterbildung.

Was streben Sie nach der Ausbildung an?
Höchstwahrscheinlich werde ich den Master an der ZHAW in Winterthur im Bereich Controlling und Accounting machen. Durch die Finanzfächer und den Dozenten an der HSW wurde meine Neigung zu den Finanzen verstärkt und der Wille geweckt mich in diesem Bereich weiter zu bilden. Ich werde versuchen nebenbei noch eine Teilzeitstelle zu finden um auch praktische Erfahrungen sammeln zu können, wo ich dann auch das theoretisch Erlernte anwenden kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s